Liam Jonah

 

 

 

Lieber Liam Jonah!

 

Es beeindruckt uns zutiefst, welche Spuren dein kurzes Leben bei uns allen hinterlassen hat.

 

 18.7.2003                           26. SSW

 

Mit Hoffen und Bangen haben wir von deiner Entstehung Kenntnis genommen. Viel mehr zu empfinden haben wir uns lange nicht getraut…. So viele Ängste haben die Freude getrübt…

Doch mit der Zeit haben wir die Angst durch Freude, Zuversicht und Vertrauen ersetzt.

 

Du wurdest von uns von ganzem Herzen bestaunt und sehnlichst erwartet! Es wäre alles so perfekt gewesen…..

 

Ich habe von dir von dir geträumt. In meinen Träumen hast du mir ja schon etwas von deinem Weg verraten. Ich vermutete auch schon lange, dass du mein geliebter kleiner Sugus ein Junge bist. Eigentlich habe ich vieles gespürt und geahnt, aber ich wurde immer wieder vertröstet, dass alles gut sei und ich mir keine Sorgen machen solle…. Heute mache ich mir riesige Vorwürfe. Weshalb habe ich nicht auf mein Gefühl gehört! Ich wollte doch nur das Allerbeste für dich mein kleiner Liam!

 

Du hast deinen Weg selbst gewählt. Wir können deine Entscheidung nur akzeptieren. Es tut einfach so unsagbar weh. Ich hoffe du musstest nicht leiden. Ich hoffe dass es dir dort wo du jetzt bist gut geht. Dass du behütet wirst und all die Liebe empfangen darfst, die wir dir geben wollten.

 

In uns ist so eine Leere. Die Lücke die du hinterlässt ist riesengross. Du warst schon so Bestandteil unseres Lebens. Wir sind dankbar, dass du wenigsten eine kurze Zeit bei uns warst. Obwohl dein Herz bereits nicht mehr geschlagen hat, als dein Papa dich in meine Arme legte, war ich so stolz auf dich!!!!!! Du warst so perfekt und für uns einfach wunderschön. Du hattest die gleichen Ohren wie dein grosser Bruder Till, auch dein Haaransatz war genau gleich.

 

Erst noch habe ich dich so kräftig in meinem Bauch gespürt. Manchmal dachte ich du kommst gar nicht zur Ruhe. Jetzt weiss ich, du hast so tapfer gekämpft!

Dein NAME ist daher für uns perfekt. Ein Japaner der den Everest bezwang hiess so. Was du in meinem Bauch durchmachen musstest, war noch die grössere Leistung.

 

Ich bin auch dankbar für die Zeit die ich dich in meinem Bauch tragen durfte. Ich war so stolz auf diesen Bauch! Auch wenn unsere gemeinsame Zeit sehr kurz und teilweise auch anstrengend war, ich habe sie sehr genossen. Du warst ein Teil von uns und wirst immer einer bleiben. Wir stellen uns vor, dass du als kleiner Stern am Himmel bist, für uns leuchtest und über uns wachst. Ein Engel, der uns beschützt.

 

“Twinkle, twinkle little star                   Up above the world so high

How we wonder where you are           Like a diamond in the sky

Lonely traveller in the dark                  Twinkle, twinkle little star

Thank you for your tiny spark              How we wonder where you are

 

In the dark blue sky you keep

While you through my window peep

And you never shot your eye

Till the son is in the sky”

 

                        Du fehlst uns so sehr!!!!!!!!!!!

 

Wir hoffen eines Tages dich in unsere Arme schliessen zu können. Das gibt uns Kraft und Zuversicht. Auf bald!

 

Wir lieben dich unendlich………………………………

                                                                         

 

 Mama, Papa und Till