Nevio-Leandro

 

 

 

 

Nevio –Leandro

 

1.     März 07 – 19. März 07

 

Üses chline Fröschli, 31 SSW ha eg de unger mim Härz treit.

Hei üs so fest uf de gfreut.

Doch am 28. Februar 07, ha eg de nüme gspürt, voller Angst be eg is Spital,

und se hei me de grad uf Bärn überwisse.

Und derte bisch du de am 1. März 07 am 01.06 Uhr per Kaiserschnitt uf d`Welt cho.

No am gliche Tag bisch du operiert worde,

und hesch die nach däm Igriff prächtig entwicklet.

 

Du bisch so chlie und zerrbrechlich gis,

aber wunder schön.

Hesch es starks Charakter Gsichtli gha,

und bisch so e richtige chline Scharmör gsi.

 

Jede Tag sie mer zu dir uf Bärn cho, hei üs immer gfreut de zgseh.

Richtig Stolz sie mer uf de gseh, das du de so gut entwicklisch.

Euses Glück isch perfekt gseh.

Hei jedi Minute mit dir gnosse, und üs ufe 1.Mai 07 gfreut,

wo du de hetsch dörfe hei cho.

 

Doch am 11. März 07 het sich das aues gänderet.

Zmits ir Nacht is Telefon vo Bärn cho, dass es dir gar nid gut geit.

Sgrosi, der Grossäti, Papi und eg sie sofort uf Bärn zu dir cho, und derte hei mer de Erfahre,

das du us unerklärliche Gründ e Hirnblutig 3 Grades heigsch.

 

Eg ha das nüme verstande, es isch dir doch so gut gange?

Und jetzt seus dir nümme gut go?

 

Am 12. März hei mer de lo Taufe, weu üs der Arzt het gseit,

das es nid gut usgseht.

Dir is immer schlechter gange und mer hei üs grossi sorge um de gmacht.

 

Därzt hei üs gseit wen du das aues überlebsch,

das du nie wirsch rede, nie wirsch ghöre nie wirsch gseh,

und nie wirsch laufe.

 

Jede Tag sie mer be dir gse u hei ghofft und banget.

Doch dir is immer schlechter gange.

Und so hesch du de de au enschide, das du wetsch go.

 

Am 19. März am morge am 7.45 Uhr isch widers Telefon gange,

und se hei üs gseit das es dir gar nüme gut geit.

Sofort isch der Papi dis Gotti Bianca und eg wider uf Bärn gfahre.

Scho bim ufefahre ha eg gwüsst,

das du üs hüt wirsch verloh.

 

Eg bi zu dir as Bettli gstande und ha dir gseit,

 

Nevio los am Mami zu, eg weis das es Dir nid gut geit,

und eg spüre das du wetsch go.

Eg ha dir vom Garte und üsne Büsi verzellt,

und dir Versproche das eg de Hei nimme.

Egal wie du de entscheidisch, mer näme de mit Hei,

 und eg go jede Wäg mit dir, egal wie schwär er wird.

Eg ha de ganz fesch lieb, und du blisch immer mi Sohn.

 

Mitlerwille isch au dies Gotti Sandra cho s`Grossi und der Grossäti.

Vom 13.30 Uhr bisch du nume no be üs gse.

Eg ha nüme welle das du elei ir Isolette lisch,

mer is wichtig gsi, das du i üsne Arme bisch.

 

Vom 19.15 Uhr het sich die zustand sehr verschlächteret.

Grossi und Grossäti hei sich be dir Verabschidet, weu se hei gange sie. Sandra, Bianca, Cedi, Papi und Eg sie be dir blibe.

 

Eg ha de immer i mine arme gha.

Dir gseit das du kei angst musch ha Mami , Papi, Gotti Bianca und Gotti Sandra

Lö de nid elei.

Du hesch dini Blaue Auge uf do, me aglugt und der Papi den dini Gottis, und hesch se wider zu do.

Eg ha dir no mal gseit das eg de ganz fescht lieb ha und dä Wäg mit dir go.

Du hesch dini Augli nomal uf gmacht ,

me aglugt und glächlet.

 

Du hesch dini blaue Augli gschlosse,

(uf der Bruscht ha eg e starke druck gfühlt,)

und eg ha gwüsst das du dini

chline blaue Augli,

i mine Arme jetzt für immer gschlosse hesch.

 

 

De lozgo isch so schwär,

du bisch mis erste Wunschchind gseh.

 

Doch mis verspräche hei mer ghaltet.

Hei im Garte e Winterlinde Pflanzt,

und dörte isch jetzt dis Plätzli.

 

Au wen eg de ni me i de Arme cha ha,

dir nime id Auge ch luge,

nie me dis lächle cha gseh.

So bisch du immer i mire nöchi

Und hesch e einzigarti Platz becho.

 

Mer Liebe de unändlich, und sie unändlich truurig

Das du üs hesch verlo.

Eg weiss eines Tages gseh mer üs wider.

 

Bis zu däm Tag träge mer üsi liebi und Erinnerig a de i üsne Härze.

Au wen du nid lang be üs bisch gsi, hei mer sehr viel schöni Momente mit dir gha, für das mer dir Dankbar si.

I ewiger Liebi

 

Mami u Papi