Pünktchen und Josefine Theresia

 

 

 

Pünktchen und Josefine Theresia

Ein Kind zu haben unser größter Wunsch. Vor allem, als wir nach einem Jahr endlich schwanger waren und ich unser Pünktchen in der 8 SSW wieder hergeben mußten, er hatte uns nur kurz besucht.
Direkt darauf bin ich wieder schwanger geworden. Die freude war sehr groß. Alles war diesmal in Ordnung, auch alle folgenden Untersuchungen.
Am 16.03.06 sollte unsere Kleine Josefine auf die Welt kommen, doch es tat sich nichts. Wir waren nochmals bei meinem Frauenarzt, es war alles in Ordnung. Am Tag darauf bekam ich Vorwehen, die mir zeigten, das es bald los gehen würde. In der darauf folgendenen Nacht haben die richtigen Wehen angefangen.
Am nächsten Morgen sind wir voller Freude und Hoffnung ins Karnkenhaus gefahren.
Dort fand die Hebamme keiner Herztöne. Ohne es zu begreifen sind wir mit zum Ultaschall gegangen. Die Blicke der Ärtze sagten alles, ohne ein Wort verstand ich alles, nur nicht wie so etwas passieren kann.
Ich bracht an diesem Tag, am 18.03.06 ,um 16.45 Uhr mit 3040g und 51 cm, meine Tochter Josefine Theresia still zu Welt.
Alle Untersuchungen haben nicht ergeben. So  sind wir ohne sie und ohne Antwort nach hause und verstehen es bis heute noch nicht.
Beide Kinder tragen wir tief in unseren Herzen und versuchen dankbar zu sein, für die schöne aber kurze Zeit. Durch uns leben sie weiter, denn wir werden von Euch erzählen.
In großer Liebe und tiefer Trauer Eure Mama