Schnecklein

 

 

 

Schnecklein

Leider durfte ich nur 13 Wochen mit Dir verbringen. Viel zu kurz war die Zeit...

Ich nenn Dich Schnecklein, weil Dein Papi und ich uns noch für keinen Namen entschieden haben, bis Du wieder von uns gegangen bist.

Du fehlst mir so sehr...

Es fällt mir unendlich schwer, Dich gehen zu lassen, zu akzeptieren, dass Du anderswo dringender gebraucht wirst.

Wenn ich an Dich denke, mein Schnecklein, quillt mein Herz gleichzeitig über vor Liebe und Trauer.

Du fehlst mir unendlich...

Dein Papi sagt, Du bist jetzt unser Schutzengel und passt auf uns auf von oben. Dieser Gedanke gibt mir immer wieder Kraft und Mut nach vorne zu blicken. 

Ich werde Dich nie vergessen!

Dis Mami Moni

Oktober2001