Mami von Nico

 

Ich war gerade 18 Jahre alt und fing meine 2 Ausbildung an als ich wegen einer Routineuntersuchung zu meinem Frauenarzt ging der mir nach der Ultraschalluntersuchung sagte das ich in der  7 Woche schwanger sei. Als  ich am 16 Dezember zur Untersuchung ging und sie wieder ein Ultraschall machte sagte sie zu mir das ich Zwillinge bekommen würde. Mein erster Gedanke  war.Schaffe ich das? Mein damaliger Freund hatte sich auch über die Zwillingsschwangerschaft gefreut.

11.06.1998
Ich rief meine Hebamme an und sagte ihr das ich unheimliche Schmerzen im Rücken habe das war morgensfrüh um 4 Uhr. Sie sagte das sie um 8 Uhr ins Krankenhaus fahren würde und mich dann mitnimmt das ich ans CTG angeschlossen werde ob es schon so weit wäre. Als sie um 8 Uhr aber nicht bei mir voebeikam machte ich mir Sorgen und ich rief im Krankenhaus an, und sie endschuldigte sich bei mir dafür das sie mich irgendwie vergessen hatte und fragte mich ob die  Schmerzen doller geworden sind und ich sagte ja. Mittlerweile war es abends 19 Uhr und ich war alleine. Mein Damaliger Freund war im Gefängnis für 3 Monate aus diesem Grund war ich alleine. Als abends meine Hebamme zu mir kam wollte sie mich untersuchen also habe ich mich zuhause hingelegt zum Untersuchen. Aufeinmal bekm sie einen sehr ernsten Gesichtsausdruck und ich fragte was los sei. Sie antwortete darauf das ich sofort ins Krankemhaus müße denn sie knnte schon von einem der beiden Jungs die Füße in die Hand nehmen. Also rief sie einen Krankenwagen und wurde in die Klinik gebracht. Wo man dann einen Kaiserschnitt durchführte. Meine Söhne , Nico und Julian sind gesund in der 35 SSW zur Welt gekommen.

6. Juni 1999
An diesem tag habe ich den Kindesvater aus unserer gemeinsamen Wohnung rausgeschmissen denn er hatte mich belogen und hatte nichts für seine Familie übrig.  Nachdem ich auch aus dieser Wohnung auszog bin ich für 6 Wochen zu meinen Eltern gezogen mit Nico und Julian. Endlich hatte ich eine geeignete Wohnung für uns 3 gefunden wir waren eine richtig kleine Familie ich und meine Kinder.

09.Juni.2000
3 Tage noch dann werden meine Kinder schon 2 Jahre alt dieser Satz ging mir den ganzen Tag durch den Kopf . Es freute mich das sie sich so rausgeputzt haben und das sie trotzallem sich gut entwickelt haben. Als ich am anderen Morgen ins Kinderzimmer  wollte um sie zum Frühstück zu holen da wurde das schlimmste war was einer Mutter passieren konnte. Ich öffnete die Tür und ich sah das große Kinderzimmerfenster weit geöffnet, Wir haben im 3 OG gewohnt. Ich schnappte mir sofort mein Handy und rief den Notarzt und fragte auch noch ab ich mein kind in den Arm nehmen dürfte, denn ich hätte nie mit seinem tot gerechnet. Ich schnappte mir meinen anderen Sohn Julian und  lief mit ihm die treppen runter und habe gebetet : "Bitte meine Angst darf nicht bestätigt werden. Er lebt noch . Er ist nicht tot! " Als ich mit Julian unten war guckte ich ob er noch atmete aber es war nichts mehr . Irgendetwas sagte mir er ist tot aber etwas sagte mir das er noch lebte.
Als der Notarzt kam und mich fragte ob ich die Mutter sei da sagte ich ja aber schon in diesem Moment wußte ich eigentlich schon was los war. Ich hatte mein Kind verloren nun blieb mir nur noch mein anderer Sohn Julian. Als die Kripo dann da war wurde ich mitgenommen und verhört und alles andere auch.
Nico ist jetzt fast 2 1/2 tot und richtig klar komme ich damit immernoch nichzt die einzigen für die ich stark sein muß ist mein Sohn Julien und mein Verlobter Sebastian